Der US-Amerikanische „Rechtsstaat“

Bradley Manning heißt der Mann, der für den Wikileaks-Skandal im vergangenen Jahr sorgte. Er gab geheime Informationen der USA – unter anderem über menschenrechtsverachtende Praktiken des US-Militärs – heraus. Nun scheint er selbst Opfer solcher Praktiken geworden zu sein. Amnesty International kritisierte bereits im Januar dieses Jahres die Umstände unter denen Mannings inhaftiert ist. Vor allem die Tatsache, dass er immer noch keines Vergehens für schuldig befunden wurde, lässt an den Prinzipien des US-Amerikanischen Rechtsstaats zweifeln.

Die USA versuchen durch dieses Handeln augenscheinlich auch weitere potentielle Informanten abzuschrecken. Jemand der zukünftig Menschenrechtsverletzungen und dergleichen nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren kann und an die Öffentlichkeit tritt, muss also selbst mit extremen Repressionen rechnen.

Das Kampagnen-Netzwerk Avaaz hat nun eine Petition gestartet, welche US-Präsident Obama dazu auffordert, sich zum Rechtsstaat zu bekennen und die Folter und Isolation von Bradley Manning zu beenden.

hd

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter aktion., grundrecht., protest., vernetzt. abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s