Repression gegen Medien – Atlatszo: eine ungarische Enthüllungsplattform

Seit dem 1. Juli 2011 ist in Ungarn das umstrittene Mediengesetz in Kraft. Es verhindert ausgewogenen, kritischen Journalismus und bietet keinerlei Schutz für Informanten und Quellen. Dieses Gesetz passt gut in das Gesamtbild, das Ungarn unter Viktor Orbán abgibt. Der Premier versucht mit allen Mitteln seine Macht zu festigen und der jungen ungarischen Demokratie – äußerst erfolgreich – wieder autokratische Züge zu verpassen.

Um dieser Entwicklung etwas entgegenzusetzen, gründete der Journalist Tamás Bodoky pünktlich zum Inkrafttreten des Gesetzes die Plattform Atlatszo. Zu den obersten Prinzipien der Plattform gehört neben der Neutralität der Berichterstattung der Schutz der Quellen. Zudem bietet sie Whistleblowern die Möglichkeit, kritische Informationen zu veröffentlichen ohne zensiert oder verfolgt zu werden. Um all dies gewährleisten zu können, stehen dem Team nach eigener Aussage IT-Experten, erfahrene Journalisten und Anwälte zur Verfügung.

Die erste Veröffentlichung bezog sich auf einen Hackerangriff auf die Finanzberatungsgesellschaft Brokernet im letzten Jahr. Der Konzern selbst hatte die Attacke nicht veröffentlicht und auch sonst schwiegen die Medien, schließlich ist Brokernet finanzstarker Geldgeber vieler Publikationen. Bereits mit dieser ersten Veröffentlichung machte sich Atlatszo keine Freunde – schon eine Woche nach Start des Projektes bekam Bodoky Besuch von der Abteilung zur Bekämpfung organisierter Kriminalität – Unterabteilung gegen Extremismus der Budapester Polizei. Er wurde vernommen und kurz später wurde seine Wohnung durchsucht und eine Festplatte beschlagnahmt. Trotz solcher Repressalien will Bodoky weitermachen und seine Quellen auch in Zukunft geheimhalten.

bd

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter demokratie., gesellschaft., global., medien., politik., vernetzt. abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s