lesenswert.

Gestern veröffentlichte die Internetausgabe der ZEIT einen Artikel über ein aufkeimendes Online-Netzwerk der rechtsextremen Szene. Ein Aussteiger hatte brisante Inhalte der Plattform „Freies Netz“ (momentan die größte deutsche Plattform dieser Art) veröffentlicht. Insbesondere in Ostdeutschland verfügt die rechte Szene demnach über so enormes Potential, dass auch für kurzfristige Aktionen einige Hundert rechtsextreme Aktivisten mobilisiert werden könnten.

Vor allem die NPD-Jugendorganisation “Junge Nationaldemokraten” (JN) scheint in besagtem Netzwerk besonders aktiv zu sein. Es besteht hier die klare Absicht, die Partei weiter zu radikalisieren. Die Fraktion der Linken im sächsischen Landtag wirft dem Landes-Verfassungsschutz Versagen vor; dieser habe die Ausmaße des Netzwerks massiv unterschätzt. Doch auch vor einem Verbot scheinen die Rechtsextremen keine Angst zu haben: Zur Not soll einfach der Name geändert werden. Wissenschaftler kritisieren, dass der Fokus bei der Bekämpfung rechtsextremer Strukturen hauptsächlich auf der NPD liegt. Von den rechten Strukturen im WWW gingen dabei deutlich ernstzunehmenderer Gefahren aus.

hd

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter hinweis. abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s