„Mein Kampf“ wird veröffentlicht

Mein Kampf ist in Deutschland so gut wie nicht erhältlich (ausgenommen antiquarische Ausgaben sowie stark gekürzte und kommentierte Versionen). Dies liegt nicht an einer oft unterstellten Zensur, sondern lediglich daran, dass Hitlers Vermögen inklusive der Urheberrechte an diesem Werk an den Freistaat Bayern, genauer das dortige Finanzministerium, ging.

Nun hat sich ebendieses Ministerium endlich entscheiden, im Jahre 2015 eine kommentierte und eine Schulausgabe zu veröffentlichen. Reichlich spät, nicht nur angesichts der Tatsache, dass die Urheberrechte im Jahr darauf (70 Jahre nach dem Todesjahr des Verfassers) auslaufen. Als Grund soll die Möglichkeit der kritischen Auseinandersetzung herhalten.

Wahrscheinlicher jedoch ist, dass man am „Run“ auf das Buch noch mitverdienen möchte, bevor jeder Verlag es frei veröffentlichen kann. Ungeachtet dessen ist die Veröffentlichung jedoch lange überfällig. Durch die künstliche Beschränkung des Zugangs zu diesem Werk hat sich ein enormer Mythos gebildet, der allein durch das Lesen weniger Seiten zum Platzen gebracht werden kann. Zudem macht die Arbeit mit dieser Quelle im Geschichtsunterricht den sonst eher abstrakten Themenkomplex Nationalsozialismus viel greifbarer.

Auch wird die Tatsache, dass viele Bewunderer des Buches und seines Verfassers nun die Gelegenheit haben sich die wirren Sätze zu Gemüte führen, eine gewisse Ernüchterung in der rechten Szene mit sich bringen – auch wenn es dort niemand zugeben würde.

Es bleibt zu hoffen, dass die kommentierte Edition tatsächlich wissenschaftlich fundiert (keine erhobenen Zeigefinger!) und vor Allem vollständig sein wird.

bd

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter gesellschaft., politik. abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s