lesenswert.

Heute berichten die Medien über die deutschen Hochschulrektoren, welche endlich erkannt haben, dass die Bologna-Reform massive Nachteile mit sich bringt. Die Kritik dieser Instanz ist zwar erfreulich, jedoch verwundert der Zeitpunkt. Insbesondere in den Jahren 2009 und 2010 war der Protest europäischer und vor allem deutscher Studierender gegen eben jene Reform sehr groß. Der Protest richtete sich insbesondere an die Kultusministerkonferenz (KMK) und die Hochschulrektorenkonferenz (HRK); damals war die Reaktion auf die Kritik beider Institutionen jedoch zurückhaltend bis abwehrend. Man fragt sich also nun, warum die HRK sich ausgerechnet jetzt kritisch gibt und die bereits lange bekannten Kritikpunkte von Studierenden und Lehrenden aufgreift.

hd

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter hinweis. abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s